Gästebuch

Kontakt:

 

marcel@gooutdoor.de

Kontakt:

 

tobias@gooutdoor.de

Im Sommer 1995 fuhren wir nach Eutin in Schleswig Hostein um unsere „Kampfziege“ in den Großen Eutiner See zu lassen. Die ersten Unsicherheiten im wackeligen und vollkommen überladenen Boot legten sich bald.

Wir nutzen das große Angebot an Campingplätzen und schlugen unser Zelt auf den Campingplatz „An der Schwentine" auf.

Die ersten Tage waren sehr heiß. Mit Kurs auf Plön überquerten wir den Diek- und Behlersee, sowie den Großen Plöner See.

Aber auch der Regen ließ nicht lange auf sich warten. In unseren Regenjacken (noch nix von Gore-Tex & Co) eingepackt „genossen" wir das feuchtwarme Klima in der luftdichten Hülle.

Gut, dass wir alle empfindlichen Gegenstände in einer wasserdichten Tonne verstaut hatten. Die Klamotten waren in wasserdichte Säcke verpackt.

Abends gab es bei uns Globetrotter-Lunch, das wir aber schon nach wenigen Bissen nicht mehr so recht genießen konnten. Auf Kanutouren verbraucht man halt nicht genug Energie, um am Abend die Dehydrierte Kost verdrücken zu können.

Im Zelt hatten wir super viel Platz.
Das Glacier 4 GT von Four Seasons ist für zwei Personen eine echte Spielwiese.
Auf dieser ersten Tour wurden wir dann auch vom Tour-Fieber gepackt, das uns bis jetzt noch nicht wieder losließ.
...zum Glück!