Gästebuch

 

 

In den Sommersemesterferien 2002 habe ich eine zweiwöchige Wanderung entlang der Costa del Sol in Süd-Spanien unternommen.

Startpunkt war Malaga, von wo aus ich Richtung Norden in den Nationalpark Montes de Malaga gewandert bin.

In Spanien kann man sich fast ausschließlich „vom Strassenrand" ernähren. Es gibt unzählige Granatäpfel, Olivenbäume, Mandeln, Feigen, Johannesbrot, Orangen...fast paradiesisch. Bei Jete hatte ich ein paar Tage Aufenthalt auf einer Selbstversorger-Farm, wo ich umsonst mein Zelt aufschlagen konnte.

Am Rio Grande, östlich von Malaga, findet man viele schöne Zeltplätze, sowie reichlich leckere Orangen. Ich habe für die zweiwöchige Reise quasi nur den Flug bezahlen müssen. So günstig kann man sonst kaum Urlaub machen...